PILGER.SCHÖN

PILGER.SCHÖN

Das schöne Projekt PILGER.SCHÖN – Der Evangelische Frauenpilgerweg Baden ist ein Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Baden, Geschäftsstelle Evangelische Frauen in Baden.

Ausgangspunkt der Auftraggeberinnen für das Projektes war die Frage: „Wo haben evangelische Frauen gewirkt und was hat sie an diesen Orten geprägt?“Das Projekt möchte einen weiblichen Blick werfen, auf die Geschichte von Landschaften und Orten, auf die Natur und auf die Spiritualität.  

Der Frauenpilgerweg wird in den folgenden Jahren durch das gesamte Gebiet der Landeskirche Baden  geführt und wird alle Dekanate durchlaufen.

Für jede Strecke gibt die Landeskirche ein Handbuch für Pilgerinnen heraus.

Die Etappeninformationen können auch auf der Wanderplattform Outdooractive.com gefunden werden. Einfach in der Suchleiste oben Pilger.Schön (der Punkt ist wichtig) eingeben. Viel Freude beim Pilgern und Lesen!

 

 

 

Seit Ende 2018 ist die  1. Strecke des Evangelischen Frauenpilgerweges  fertiggestellt.

Sie führt von Mosbach nach Wertheim und ist insgesamt ca.  170 km lang.

Aufgrund der Länge und auch aufgrund von zwei unterschiedlichen Landschaftsbildern gliedert sie sich in zwei Teilstrecken auf:

 

1.1.  PILGER.SCHÖN IM TAUBERTAL:

Gesamtübersicht PILGER.SCHÖN IM TAUBERTAL

Diese Strecke von Oberschüpf bei Lauda-Königshofen nach Urphar bei Wertheim, sie ist 90 km lang und für eine Pilgertour von sieben Tage geplant. Sie verläuft größtenteils auf den gut ausgebauten Wegen des Jakobsweges / Panoramaweges Taubertal.  Rund 60 interessante Stationen laden in dieser kulturträchtigen Region zum Spüren in die eigene Weiblichkeit ein. Weiter Informationen hier im Blog: http://mensch-und-raum.eu/mensch_und_raum_2017/wp-admin/post.php?post=738&action=edit

 

 

 

 

 

1.2. PILGER.SCHÖN IM MADONNENLÄNDLE:

Die zweite Teilstrecke verläuft von Oberschüpf bis Mosbach. Die 76 km sind für fünf oder drei Tagesetappen konzipiert. Hierbei lässt sich die erste Strecke von Oberschüpf nach Osterburken am besten mit einem Fahrrad zurücklegen.

Diese Tour ist noch sehr naturbelassen, ursprünglich und wenig touristisch. Sie eignet sich für eine Pilgerreise – also eine Zeit mit wenig Input von außen -hervorragend. Steuern Sie einfach gemächlich am Tag ein oder zwei Frauen-orte an…. und laufen/fahren den Rest des Tages in den Wäldern und Wiesen dieser besonderen Landschaft, spüren Sie nach und genießen Sie die Ruhe.

Hier eine nähere Beschreibung der Strecke:  http://mensch-und-raum.eu/mensch_und_raum_2017/2018/07/12/pilger-schoen-im-madonnenlaendle/

 

 

Die 2. Strecke (60 km lang) führt von Mosbach bis Heidelberg und wurde von MENSCH UND RAUM von 2016 bis 2017 konzeptioniert und geplant. Neben den kraftvollen weiblichen Persönlichkeiten der Region, haben wir ca. 40 inspirierende Stationen herausgearbeitet, die die Pilgerinnen mit den verschiedenen Facetten der Weiblichkeit erfreuen und auch konfrontieren.

Der Pilgerweg ist wahlweise in 7  Tagen, 4 Tagen oder an 2 Wochenenden zu begehen.

Übersichtskarte der 2. Strecke Mosbach-Heidelberg:

 

 

 

Seit Anfang 2019 sind  PILGER.SCHÖN_3  und _4 in Planung:

 

Die 3. Strecke PILGER.SCHÖN  an der BERGSTRASSE bis MANNHEIM führt von Laudenbach bei Weinheim über Ladenburg nach Mannheim und Schwetzingen. Sie ist für 7 Tage konzipiert.

 

Die 4. Strecke, PILGER.SCHÖN im KRAICHGAU, verläuft in 4 Tagen von Bretten über den Ottilienberg zur Burg Steinsberg bei Sinsheim.

Diese wurde im September 2019 wieder mit einem Pilgerinnen-Wochenende feierlich eröffnet!

 

 

 

 

Weitergehende Informationen:

http://www.evangelische-frauen-baden.de

http://www.frauengeschichte-baden.de/Frauen-Pilgerweg

http://www.ekiba.de/html/content/landeskirche_gemeinden.html